BRS Schwerin


Stadtverwaltung Schwerin Büro der Stadtvertretung Beschlüsse zur Drucksachennummer 01409/2018 Prüfantrag | Gestaltung von zukunftsweisenden Schulhöfen Beschlüsse: 23.04.2018 Stadtvertretung 034/StV/2018 34. öffentliche/nicht öffentliche Sitzung der Stadtvertretung Bemerkungen: 1. Der Stadtpräsident stellt die Tagesordnungspunkte 45.1 bis 45.3 en bloc zur Abstimmung. Die Mitglieder der Stadtvertretung erheben keinen Widerspruch. 2. Es liegt folgende Ersetzungsmitteilung der Antrag stellenden Fraktion vom 18.04.2018 vor: „Der Oberbürgermeister wird aufgefordert zu prüfen, welche der auf dem Portal www.deinschulhof.de freiverfügbaren Tipps und Anregungen bei künftigen Neu- oder Umgestaltungen von Schulhöfen, öffentlichen Plätzen etc. Berücksichtigung finden können. Darüber hinaus ist kontinuierlich zu prüfen, ob es künftig bundes- oder gar europaweite Wettbewerbe zur Schulhof- oder Spielflächen-Gestaltung gibt, an denen sich die Landeshauptstadt Schwerin beteiligen kann.“ 3. Es liegt folgender Änderungsantrag der Fraktion Unabhängige Bürger vom 18.04.2018 vor: „Der Oberbürgermeister wird unter Beteiligung des Stadtschülerrates Schwerin aufgefordert zu prüfen, welche der auf dem Portal www.deinschulhof.de freiverfügbaren Tipps und Anregungen bei künftigen Neu- oder Umgestaltungen von Schulhöfen, öffentlichen Plätzen etc. Berücksichtigung finden können. Darüber hinaus ist kontinuierlich zu prüfen, ob es künftig bundes- oder gar europaweite Wettbewerbe zur Schulhof- oder Spielflächen-Gestaltung gibt, an denen sich die Landeshauptstadt Schwerin beteiligen kann.“ 4. Die Antrag stellende Fraktion erklärt, dass sie den Änderungsantrag der Fraktion 1/2 Unabhängige Bürger vom 18.04.2018 übernimmt. Beschluss: Der Oberbürgermeister wird unter Beteiligung des Stadtschülerrates Schwerin aufgefordert zu prüfen, welche der auf dem Portal www.deinschulhof.de freiverfügbaren Tipps und Anregungen bei künftigen Neu- oder Umgestaltungen von Schulhöfen, öffentlichen Plätzen etc. Berücksichtigung finden können. Darüber hinaus ist kontinuierlich zu prüfen, ob es künftig bundes- oder gar europaweite Wettbewerbe zur Schulhof- oder Spielflächen-Gestaltung gibt, an denen sich die Landeshauptstadt Schwerin beteiligen kann. Abstimmungsergebnis: einstimmig beschlossen