BRS Schwerin


Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin Datum: 2015-09-07 Antragsteller: Bearbeiter/in: Telefon: Antrag Drucksache Nr. Fraktionen/Stadtvertreter/ Ortsbeiräte Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (03 85) 5 45 29 71 öffentlich 00479/2015 Beratung und Beschlussfassung Stadtvertretung Betreff Prüfantrag | Biologisch abbaubare Hundekotbeutel Beschlussvorschlag Die Oberbürgermeisterin wird beauftragt, die Umstellung und Kosten von Polyethylen-Beutel auf biologisch abbaubare Hundekotbeutel in den Tütenspenderstationen zu prüfen. Begründung Immer wieder kommt es vor, dass Hundehalter die Hinterlassenschaften ihres Hundes zwar mit einem Kotbeutel aufnehmen, diesen aber nicht ordnungsgemäß entsorgen. Stattdessen landen die schwarzen Tütchen am Wegrand, neben überfüllten Mülleimern oder im Gebüsch. Die Polyethylen-Beutel sind so gut wie nicht biologisch abbaubar und stellen, achtlos entsorgt, eine Umweltbelastung dar. Zudem konservieren sie den Hundekot und verhindern, dass er auf natürliche Weise verrottet. Für die Stadtreinigung entstehen so ein erhöhter Aufwand und Kosten. über- bzw. außerplanmäßige Aufwendungen / Auszahlungen im Haushaltsjahr Mehraufwendungen / Mehrauszahlungen im Produkt: --- Die Deckung erfolgt durch Mehrerträge / Mehreinzahlungen bzw. Minderaufwendungen / Minderausgaben im Produkt: --- 1/2 Die Entscheidung berührt das Haushaltssicherungskonzept: ja Darstellung der Auswirkungen: --- nein Anlagen: keine gez. Cornelia Nagel Fraktionsvorsitzende 2/2