BRS Schwerin


AfD in der Stadtvertretung Landeshauptstadt Schwerin Anfrage 16.01.2018 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, uns erreichten Bürgerbeschwerden über den enormen Geräuschpegel, welcher beim Einsatz von benzinbetriebenen Laubpustern in Wohngebieten entsteht. Wir fragen den Oberbürgermeister: 1. Wie ist der Einsatz dieser Laubpuster in Wohngebieten bei der SDS geregelt? 2. Wie lange dürfen diese am Stück und an einem Ort betrieben werden? 3. Wie ist die Effektivität auf Kleinstflächen (bspw. Bäume am Gehwegrand) im Vergleich zum gewöhnlichen manuellen Laubharken zu beurteilen – insbesondere auch im Hinblick auf den Lärm- und Klimaschutz in der Stadt. Mit freundlichen Grüßen Dirk Lerche Petra Federau Dr. Hagen Brauer