BRS Schwerin


Ortsbeirat Zippendorf Protokoll der Ortsbeiratssitzung vom 09.05.17 in der „Strandperle“ Teilnehmer: Ortsbeiräte: Uwe Friedriszik, Peter J. Harke Vertreter: Thilo Kreimer Gäste: Herr Fuchsa, Stadtverwaltung Schwerin; Fachdienst Stadtentwicklung Herr und Frau Heyer, Residenz Am Strand - Schwerin GmbH Herr Schnell, Architekt und Stadtplaner und 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger Zippendorfs, sowie 2 Vertreter des NDR. 1. Das Protokoll der vergangenen Sitzung ist ohne Änderungen verabschiedet worden. 2. 17. Änderung des Flächennutzungsplans der Landeshauptstadt Schwerin „Zippendorf“ siehe Punkt 3. 3. 6. Änderung des Bebauungsplans Nr. 16.91.01 „Zippendorf“- Ehemaliges Strandhotel Herr Fuchsa stellt das von der Residenz Am Strand – Schwerin GmbH entwickelte städtebauliche Konzept vor, welches eine intensive Wohnbauentwicklung neben und hinter dem Strandhotel vorsieht. Entlang der Strandpromenade sind neben dem zu sanierenden Strandhotel 3 viergeschossige Wohngebäude mit Staffelgeschoss und hinter dem Strandhotel 6 fünfgeschossige Wohnhäuser geplant. Zusätzlich sollen auf der angrenzenden Fläche 21 dreigeschossige Reihen- und Einzelhäuser entstehen. Die Verkehrserschließung erfolgt über eine neu zu errichtende Straße mit Anschluss an die Bosselmannstraße. Insgesamt ist eine Bebauung mit 30 Wohngebäuden – ohne Supermarkt und Strandhotel - vorgesehen. Zur Umsetzung dieser Pläne ist auch eine Verkleinerung des Landschaftschutzgebiets Ortmannsche Wiesen notwendig. Es entwickelt sich eine ausgiebige Diskussion über das geplante Projekt. Wesentliche Kritikpunkte sind: - Abschied vom Dorfcharakter Zippendorfs und vom behutsamen Ausbau des Wohnungsstandortes, - Starke Verdichtung durch Bebauung mit Wohnblöcken (wie in den Waisenhausgärten), welche die Einbeziehung eines 10m breiten Streifen des Landschaftsschutzgebietes in den Orthmannschen Wiesen erfordert, - Erhebliche Erhöhung der Einwohnerzahl Zippendorfs, - Verschlechterung der Lebensqualität angrenzenden Hufenwegs, 1 für die Bewohner des im Osten - Das vorgelegte städtebauliche Konzept des Investors bedeutet eine Ausweitung von ca. 9.000 m² bebaubarer Sondergebietsfläche auf ca. 38.000 m² Baugebiet, - Schaffung von Konflikten in der Nutzung der Strandpromenade durch Ausweisung eines allgemeinen Wohngebietes, das direkt an die bestehende MischgebietsBebauung heranrückt. Eine wesentliche Frage bleibt auch, wie die Rettung des Strandhotels (Kubatur bzw. Fassade, Saal ?) vertraglich gesichert werden kann. Der Ortsbeirat Zippendorf ist weiterhin für den Erhalt des Strandhotels, eine Umsetzung im Rahmen des jetzt von der Verwaltung vorgelegten Planes wird aber abgelehnt. Die beiden Beschlussvorlagen 17. Änderung des Flächennutzungsplans der Landeshauptstadt Schwerin „Zippendorf“ und Änderung des Bebauungsplans Nr. 16.91.01 „Zippendorf“- Ehemaliges Strandhotel wurden einstimmig abgelehnt ! 4. Sonstiges Das Spielschiff am Strand wird ab dem 15.05 abgebaut und am 17/18.05 wird das neue Spielschiff angeliefert und danach aufgebaut. Die Instandsetzung der Balustraden erfolgt ca. ab der 20 /21. KW. Die Säuleneichen werden ab 15.05 weiter beschnitten. Die Wertstoffbehälter (gelbe Tonne) an der Crivitzer Chaussee wurden abgebaut. Wesentlicher Grund war die zunehmende Vermüllung durch Fremdanlieferer. Uwe Friedriszik berichtet von der Mueßer Ortsbeiratsitzung auf Kaninchenwerder. Im Rahmen des Welterbeantrages finden auch Untersuchungen auf Kaninchenwerder statt. Der Revierförster lehnt die geforderten Sichtachsen aus Naturschutzgründen ab. Die weiße Flotte wird wie in den Vorjahren Kaninchenwerder 4 x täglich anlaufen (außer Montags). Die nächste Ortsbeiratssitzung findet am 20. Juni um 19 Uhr in der Strandperle statt. 15.05.17 Friedriszik 2