BRS Schwerin


Klimaanpassungskonzept der Landeshauptstadt Schwerin Klimaanalysekarte Lankow E III. „I Einwirkbereich der Kaltluftströmung innerhalb der Bebauung l 5957000 595mm ‘ Wärmeinseleffekt bei Siedlungsflächen Potenzielle verkehrsbedingte Luftbelastung Starke Überwärmungstendenz Mäßige Überwärmungstendenz Geringe Überwärmungstendenz Keine Überwärmungstendenz \ Friedriblisthal; Übergeordnete Luftaustauschbereiche |:> Lufthygienisch unbelastet l Lufthygienisch belastet l' Lokale Luftaustauschbereiche v’ ‚l, 2 I f Lufthygienisch unbelastet l 7‘; Lufthygienisch belastet 5954000 5954000 Görslow' I:> Bebautes Gebiet mit klimarelevanten Funktionen I Kaninchenwerder Kaltluftlieferung der Grün- und Freiflächen Ziegelwerder Sehr gering (<50) Gering (50 - 180) Mittel (180 - 310) Hoch (> 310) \ 71: 1 5951000 ‘ / 5951000 ‘ zzppendmr „M “x\ g C‘I . Gartenstadt x \:' \ x T “an Vorherrschende Strömungsrichtung und mittlere Strömungsgeschwindigkeit (m/s) . < 0,1 Dreesch n l f.’ ’- ' 0,1 - 0,2 l 0,2 — 0,3 l 0,3 — 0,5 l 0,5 - 1,0 l > 1,0 Fläche hoher Kaltluftproduktivität l g 't ‚"_„\‚ Grenze Kaltlufteinzugsgebiet i werbegebiet‚ üS‘tm'ar 9 f’ 7 5948000 5940000 ‘ ‘ e . Gewässer . Straßenfläche L_ _g Stadtgrenze Schwerin Maßstab 1:21 000 1,25 — 2,5 5 —km Kartengrundlagen siehe Text: GEO-NET (2016): Klimaanpassungskonzept für die Landeshauptstadt Schwerin Datengrundlagen: Landesamt für innere Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern, Amt für Geoinformation, Stand 2012 Bearbeitung: GN, HK Arbeitsstand 20160707 Rev. 03 5945000 l 5945000 Buchholz Gefördert durch: 1 ä Bundesministerium 3‘— f\ " NATIONALE für Umwelt. Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ET LANDESHAUPTSTADT SCHWERIN .' KLIMASCHUTZ .'- 1, INITIATIVE