BRS Schwerin


STADTVERTRETUNG DER LANDESHAUPTSTADT SCHWERIN 6. Wahlperiode 13.04.2018 ANFRAGE der SPD - Fraktion Beratungsstelle des Jobcenters im künftigen Bildungs- und Bürgerzentrum an der Hamburger Allee Medienberichten zufolge soll ein Angebot im zukünftigen Bildungs- und Bürgerzentrum an der Hamburger Allee eine Beratungsstelle des Jobcenters sein. Ich frage den Oberbürgermeister: ]. In welcher Form ist aktuell die Präsenz des Jobcenters im zukünftigen Bildungs- und Bürgerzentrums in Mueßer Holz geplant? Welche Angebote des Jobcenters sind vor Ort ge— plant? 2. Welche anteiligen Kosten würden auf den kommunalen Haushalt zukommen, wenn im Stadtgebiet Dreesch/Neu Zippendorf/Mueßer Holz a) eine Außenstelle des Jobcenters — analog der Außenstellen im Landkreis LudwigslustParchim — zu den üblichen Öffnungszeiten errichtet werden würde? Welcher Perso- nalaufwand würde entstehen? b) ein Büro des Jobcenters (ohne klassische Sachbearbeitung) zu den üblichen Öffnungszeiten errichtet werden würde, damit die Hilfebedürfligen beispielsweise folgende Sachverhalte erledigen können: - Aufnahme von Änderungen der persönlichen Daten - Aufnahme einer Abmeldung (z.B. Ortswechsel, Arbeitsaufnahme) - Mitteilung einer Erkrankung - Fragen zu Auszahlungsterminen - Fragen zu finanziellen Leistungen — Abgabe und grobe Vorabsichtung von Dokumenten /..w Christian Masch und Fraktion. „ @5) IHR! HINOHDINNUMMBN Landeshauptstadt Schwerin - Der Oberbürgermeister - Postßm 11 1042 - 19010 Schwerin Der Oberbürgermelster Dezernat II - Jugend, Soziales und Kultur Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin SPD-Fraktion Vorsitzender Christian Masch Am Packhof 2-6 Hausanschrift: Am Packhof 2-6 - 19053 Schwerin ' 19053 Schwarm Raum Telefon: Fax: E-Mall: Ihre Nachricht vom/Ihre Zeichen Unsere Nachricht vorn/Unser Zeichen 5.010 Aufzug B 0385 545 - 2100 0385 545- 21 09 aruhl@schwerln.de Datum Ansprechpartner/in 2018-04-20 Herr Ruhl Ihre Anfrage „Beratungsstelle des Jobcenters Im künftigen Bildungs- und Bürgerzentrum an der Hamburger Allee" vom 13.04.2018 Sehr geehrter Herr Masch, in Bezug auf Ihre Anfrage möchte ich Ihnen folgende Informationen zukommen lassen: 1. „In welcher Form Ist aktuell die Präsenz des Jobcenters im zukünftigen Bildungsund Bürgerzentrum in Mueßer Holz geplant? Welche Angebote des Jobcenters sind vor Ort geplant?“ Die Vewvaltung verfolgt zurzeit mehrere Ansätze, Leistungen gerade in den Ortsteilen zur Verfügung zu stellen, in denen besonders viele hilfebedürftige Menschen wohnen. Dazu zählt auch das „Jobcenter vor Ort" (JiZ = Jobcenter lnformationszentrum). Damit soll es möglich sein, dass Bürgerinnen und Bürger —— insbesondere der Stadtteile Neu Zippendorf und Mueßer Holz — sich ohne Termin über aktuelle Angebote auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt informieren können. Dafür werden unterschiedliche lnformationsangebote zur Verfügung gestellt. Dazu gehören: - Online- Medien, . . Information zu Fördermöglichkeiten des Jobcenters und der Agentur für Arbeit, Broschüren und Flyer zum Mitnehmen. Außerdem gibt es Bewerbungs-PCs, an denen Bewerbungsunterlagen erstellt werden können. Auch Bewerbungsfotos oder Zeugnisse können eingescannt werden. Für diese Beratungsangebote wird dem Jobcenter Schwerin der Raum 0.12 im neuen Bildungs- und Bürgerzentrum zur Verfügung gestellt. Dazu sollen zwei lnternetarbeitsplätze bzw. Bewerbungs-PC mit themenbezogenen Angeboten zum Thema Qualifizierung, Ausbildung, Studium, Arbeit zur Verfügung gestellt werden. Elite beachten Sie unsere neue Hechnungeanechrlftl Rechnungssnschrlft: Zentraler :=...“ „ ' „ „ der Landeshauptstadt Schwerin Fachdienst <Bezelcnnung> Postfach 11 10 42 Hausanschrift: l ” “ ‚ ' ‘ ”‘ " “ Der Oberbürgermeieter Am Packh012 - 0 19053 Schwerin 19010 Schwerin Zentraler Behördenrui: +49 385 115 E-Mail: rechnungselngeng@schwerin.de Zentraler Tclsfonservlce: +49 385 645-0 Internet: www.schwerin.de E-Mall: Inio@echwerln.de ‘ Öffnungszeiten: Mo. 08:00 - 18:00 Uhr Di. 00:00 - 10:00 Uhr Do. 00:00 - 15:00 Uhr Samstags-Ofinungszsiten des Bürgerßüros unter www.echwerin.de Bankverblndungen; Sparkasse Mecklenburg-Schwerin Deutsche Bank AG VR-Benk e.G. Schwerin HypoVereinsbank BIC BIC BIC BIC Commerzbank BIC COBADEFFI4O NOLADE21LWL DEUTDEERXXX GENODEF1SN1 HWEDEMM300 IBAN IBAN IBAN IBAN DE73 DE02 DE72 DE22 1405 2000 1307 0000 1409 1404 2003 0000 0370 0199 0309 0500 0000 0288 0019 0453 97 00 00 85 IBAN DE63 1404 0000 0202 7846 00 GläubigenldenL-Nr.i DEB7 LHSO 0000 0074 24 _2_ Die Bewerbungs—PCs bieten Fachprogramme zum Erstellen professioneller Bewerbungsunterlagen. Sie sind ausgestattet mit Farbdrucker, Scanner und USB—Zugang. Während der Öffnungszeiten wird das JiZ durch zwei Beschäftigte des JC Schwerin betreut. Zurzeit sind folgende Öffnungszeiten geplant: Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag: 08.00 Uhr —— 12.30 Uhr, Mittwoch geschlossen„ , Montag/Dienstag/Donnerstag 14.00 Uhr — 15:30 Uhr. 2. „Welche anteiligen Kosten würden auf den kommunalen Haushalt zukommen, wenn im Stadtgebiet Dreesctheu ZippendorflMueßer Holz a) eine Außenstelle des Jobcenters - analog der Außenstellen im Landkreis Ludwigslust-Parchim — zu den üblichen Öffnungszeiten erreichtet würde? Welcher Personalaufwand würde entstehen? b) ein Büro des Jobcenters (ohne klassische Sachbearbeitung) zu den üblichen Öffnungszeiten errichtet werden würde, damit Hilfebedürftigen beispielsweise folgende Sachverhalte erledigen können: - Aufnahme von Änderungen der persönlichen Daten — Aufnahme einer Abmeldung (z.B. Ortswechsei‚ Arbeitsaufnahme) - Mitteilung einer Erkrankung Fragen zu Auszahlungsterminen - Fragen zu finanziellen Leistungen Abgabe und grobe Vorabsichtung von Dokumenten Die Entscheidung über die Einrichtung und die Ausstattung des JiZ fällt in den Zuständigkeitsbereich der Trägerversammlung, 5 440 SGB II. Auf der Trägerversammlung am 13.04.2018 wurde dem Gremium das Konzept vorgestellt und besprochen. Festgelegt wurde, dass mit dem unter Punkt 1. dargestellten informations- und Beratungsangeboten gegenüber dem IstStand keine Mehrkosten für Personal entstehen sollen. Wobei eine Aufnahme der Arbeit des Jobcenters im BBZ zum 01.01.2019 geplant ist. Für darüber hinaus gehende Angebote beträgt der kommunale Finanzierungsanteil (kFA) hinsichtlich der Verwaltungskosten (sächliche Kosten einschließlich Personalkosten) 15,2 %. Weitergehende Angebote — wie beispielsweise in der Anfrage aufgezählt — werden zurzeit geprüft. Dabei ist zu berücksichtigen, dass es sich ggf. um Angebote im freiwilligen Bereich handelt, was in Anbetracht der Schweriner Haushaltssituation nur bedingt realisierbar sein dürfte. Darüber hinaus wird auch in Enrvägung gezogen, die Ausdehnung von Angeboten von der Resonanz der Anlaufstelle im BBZ abhängig zu machen. Mit freundlichen Grüßen @Mt0/ Dr. Rico Badenschier