BRS Schwerin


Haushaltsplanentwurf 2019/2020 der Landeshauptstadt Schwerin Teilhaushalt 01 – Innere Verwaltung Innere Verwaltung Inhaltsübersicht  Einordnung in den Gesamthaushalt  Wesentliche Produkte, Ziele und Kennzahlen  Wesentliche Finanzdaten  Inhaltliche Schwerpunkte  Chancen und Risiken  Investitionsvorhaben Innere Verwaltung 0 Innere Verwaltung Zuschuss 2019 Zuschuss 2020 17.608.000 17.887.000 25.962.500 25.030.500 28.086.200 26.631.900 33.823.500 33.875.600 40.607.100 Kultur 5.425.200 5.099.900 7.203.100 Brandschutz, Rettungsdienst, Katastrophenschutz 7.238.400 Verkehr Innere Verwaltung Jugend Soziales 5.000.000 38.316.200 10.000.000 Bildung und Sport Euro Einordnung in den Gesamthaushalt Zuschussbedarfe der Teilfinanzhaushalte (1) 45.000.000 40.000.000 35.000.000 30.000.000 25.000.000 20.000.000 15.000.000 0 Innere Verwaltung Zuschuss 2019 Zuschuss 2020 Ordnung Bauen Umwelt Stadtentwicklung und Wirtschaft Bürgerservice Wirtschaftliche Unternehmen 1.000.000 996.700 810.400 727.200 831.200 1.995.300 1.904.100 2.446.100 2.304.100 4.159.800 3.996.600 5.452.600 5.338.200 Euro Einordnung in den Gesamthaushalt Zuschussbedarfe der Teilfinanzhaushalte (2) 6.000.000 5.000.000 4.000.000 3.000.000 2.000.000 Wesentliche Produkte, Ziele und Kennzahlen  Produkt: „Technikunterstützte Informationsverarbeitung“ • Ziel(e): - Sukzessive Ablage des gesamten allgemeinen Schriftgutes der Landeshauptstadt Schwerin im Aktenplan des Dokumentenmanagementsystems, Anbindung weiterer Fachverfahren an das DMS (E-Akte). - Angebot an Onlinediensten (inklusive Terminvereinbarung) für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaft weiter ausbauen. • Kennzahlen: Kennzahl Anzahl in 2019 Anzahl in 2020 DMS-Arbeitsplätze 200 300 Eingeführte Online Bürgerservices 25 30 Innere Verwaltung Wesentliche Finanzdaten Ergebnishaushalt a) ordentliche Erträge 2018 in € 2019 in € 2020 in € 4.504.400 5.048.200 5.024.000 3.984.400 4.026.900 3.999.400 29.749.400 32.100.200 33.788.000 • Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 8.031.900 9.055.800 9.476.000 • Sonstige laufenden Aufwendungen 3.214.500 3.798.000 3.724.800 davon : • Kostenerstattungen b) ordentliche Aufwendungen davon: ordentliches Ergebnis -25.245.000 -27.052.000 -28.764.000 -23.697.600 -25.030.500 -25.962.500 Nachrichtlich: ordentliches Ergebnis Finanzhaushalt Innere Verwaltung Wesentliche Finanzdaten (2) Wichtige Einzelpositionen: 2018 in € 2019 in € 2020 in € Erträge - Kostenerstattungen • Erstattung für Kompensation ATZ 110.000 • Erstattung Personalgestellungen Jobcenter 3.261.100 50.000 30.000 3.342.200 3.408.600 • Erstattung Wahlkosten 0 37.500 0 • Erstattung von Versicherungsprämien 390.000 359.400 341.100 Innere Verwaltung Wesentliche Finanzdaten (3) Wichtige Einzelpositionen: 2018 in € 2019 in € 2020 in € Aufwendungen für Sach-und Dienstleistungen • Kostenerstattung an ZGM (Verwaltungsgebäude, Tiefgarage) • IT Dienstleistungsentgelt KSM 2.950.600 3.115.000 3.164.200 2.760.000 3.350.100 3.685.100 • Kooperationen − Kfz-Zulassungs-und Fahrerlaubnisbehörde 358.200 440.000 450.000 − Veterinär- und Lebensmittelüberwachung 520.600 540.000 545.000 − Bodenordnung und Liegenschaftskataster 886.200 962.000 984.000 Innere Verwaltung Wesentliche Finanzdaten (4) Wichtige Einzelpositionen: 2018 in € 2019 in € 2020 in € Sonstige laufende Aufwendungen • Erstattung an KSM für Vergabedienstleistungen 90.000 90.000 90.000 • Personalabrechnung KSM 310.000 297.000 326.800 • Aus- und Fortbildung 320.000 505.800 492.200 • Unfallversicherungen 318.000 313.000 322.400 • Postgebühren 355.000 355.000 355.000 • Mitgliedsbeiträge in Verbänden 106.300 114.000 117.800 • IT-Dienstleistungen 235.000 346.000 361.000 76.500 76.500 76.500 582.200 704.200 663.200 • Gerichts- und Anwaltskosten • Versicherungsaufwendungen (Gebäude, Haftpflicht, etc.) Innere Verwaltung Inhaltliche Schwerpunkte  Bereich IT • Diverse Maßnahmen zur IT-Sicherheit • Fortführung der DMS-Einführung in der Landeshauptstadt • Weiterentwicklung des Bürgerkontos (Anpassung des bestehenden Bürgerkontos an die Landesstandards sowie Anreicherung von weiteren Onlinediensten und Funktionalitäten) • Softwareumstellung LÄMMkom auf LÄMMkom LISSA  Kooperationen • Machbarkeitsstudie Kooperation Bußgeldstellen/ Verkehrsüberwachung Innere Verwaltung Inhaltliche Schwerpunkte  Bereich Personalangelegenheiten • Bewältigung des demografischen Wandels (in den kommenden fünf Jahren 185 geplant - altersbedingte Abgänge) • Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit der Verwaltung bei Berücksichtigung aktueller Struktur- und Aufgabenerfordernisse durch zeitnahe und fachgerechte Besetzung/Nachbesetzung von vakanten Stellen • Bedarfsgerechte Ausbildung/verstärkte Arbeitgeberbindung durch Schaffung attraktiver Arbeitsbedingungen (z.B. Flexibilisierung hinsichtlich Arbeitszeit und Arbeitsort, verstärkte Gesundheitsförderung, berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten) • Veränderung der Personalakquiseverfahren in Reaktion auf zunehmenden Fachkräftemangel • Fortschreibung Personalentwicklung und deren Einzelinstrumente Innere Verwaltung Inhaltliche Schwerpunkte  Bereich Organisationsangelegenheiten • Einrichtung eines zentralen Investitionscontrolling • Einrichtung eines Task-Force Jugend und Soziales mit dem Ziel einer Verstetigung als Fachstelle „Controlling und Entgelte“ • Reorganisierung Fachdienst Soziales (unter Berücksichtigung der Gesetzesänderung BTHG) • Einführung Digitaler Anordnungsworkflow; Erarbeitung der Verfahrensvorschriften • Erarbeitung DMS-Handbuch; Schriftgutordnung; Scanrichtlinie • Prozessoptimierung und Stellenbemessung UVG • Stellenbemessung Bußgeldstelle; wirtschaftliche Jugendhilfe Innere Verwaltung Inhaltliche Schwerpunkte (3)  Wesentliche Rechtsänderungen: • E-Governement-Gesetz M-V • OZG (Onlinezugangsverbesserungsgesetz) vom 14. August 2017 verpflichtet Bund und Länder (einschließlich Kommunen) alle rechtlich und tatsächlich geeigneten Verwaltungsleistungen binnen 5 Jahren auch online anzubieten und sie über einen Verbund der Verwaltungsportale von Bund und Ländern zugänglich zu machen. Innere Verwaltung Chancen und Risiken  Chancen • Effizienzsteigerung durch Digitalisierung • Optimierung von Prozessen, Personaleinsatz  Risiken • Tarifentwicklung • Akzeptanz Onlinedienste • Erschwerte Personalakquise • Gesetzlich vorgegebene Aufgabenveränderungen Innere Verwaltung Investitionsvorhaben  Maßnahme: IT- Investitionen • Investitionsvolumen: 514.000 € 330.500 € 2019 2020 1. IT-Ersatzbeschaffung und Bereitstellung 2. DMS-Projekte (Lizenzerweiterung Dokumentenmanagement) 3. Umstellung von LÄMMkom auf LÄMMkom Lissa in den Bereichen Jugend und Soziales 4. Hardwaretausch der Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssysteme 5. Beschaffung einer IT-Lösung zur Schulanmeldung 6. Beschaffung einer IT- Lösung zur Anwendung für die untere Wasserbehörde 7. Beschaffung einer IT- Lösung zur Anwendung für die Feuerwehr (u.a. Dokumentation von Prüfungen und Brandschauen) Innere Verwaltung Investitionsvorhaben  Maßnahme: IT- Investitionen 8. Fortführung der kosy – Einführung (Reporting- und Controlling Werkzeug) 9. Fortführung der VOIS – Einführung Baukastensystem, das sowohl eine softwareseitige als auch organisatorische Plattform zur Integration verschiedener Fachverfahren bereitstellt (MESO-Meldewesen, GESOGewerbeangelegenheiten, AUSO-Ausländerangelegenheiten, etc.) 10. Erweiterung Online-Bürger-Dienste Landeshauptstadt Schwerin 11. Datensicherungssystem, Dokumentendrucker, Signaturpads, Beamer, etc. 12. Hardwareausstattung für die Einführung eines Simultanübersetzers (Online-Videodolmetscher) 13. Tausch von 3 autarken Internet Rechnern in der Bibliothek (inkl. Münzterminal, Software) Innere Verwaltung Investitionsvorhaben  Beschaffung Ausstattungsgegenstände (kleinteilige Investitionen) • Investitionsvolumen: 125.000 € 125.000 € 2018 2019 1. Ersatzbeschaffung Mobiliar Stadthaus, Rathaus 2. Ausstattungsgegenstände für Gesundheitsförderung Innere Verwaltung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Innere Verwaltung