BRS Schwerin


32 über ||| 2018-08-31/545-2406 Bearbeiter/in: Herr Könn E-Mail: tkoenn@schwerin.de ‘ ‚ Mg / | 01 Herrn Nemitz Antrag Drucksache Nr.: 00154212018 der Fraktion DIE LINKE Betreff: Fortentwicklung von Großveranstaltungen und des Veranstaltungsmanagements Beschlussvorschiag: Der Oberbürgermeister wird beauftragt, unter Einbeziehung von externen Sachverständigen und Interessierten zweimal jährlich - vor und nach der Hauptsaison — in den zuständigen Fachausschüssen (Ausschuss für Umwelt, Gefahrenabwehr und Ordnung, Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Liegenschaften) zur Entwicklung im Veranstaltungsmanagement zu berichten und konzeptionelle Überlegungen zur Weiterentwicklung von Veranstaltungen vorzustellen. Soweit der Umfang dies erfordert, sind in Abstimmung mit den Ausschussvorsitzenden auch Sondersitzungen der Ausschüsse möglich. Aufgrund des vorstehenden Beschlussvorschlags nimmt die Verwaltung hierzu Stellung: 1. Rechtliche Bewertung (u.a. Prüfung der Zulässigkeit; ggf. Abweichung von bisherigen Beschlüssen der Stadtvertretung) Aufgabenbereich: Eigener Wirkungskreis Der Antrag ist zulässig. 2. Prüfung der finanziellen Auswirkungen Art der Aufgabe: Freiwillige Aufgabe (ergänzend) Kogtgndegkgngsvorschiag entsprechend 5 31 (2) S. 2 KV: Im Antrag nicht enthalten. Einschätzung zu voraussichtlich entstehenden Kosten (Sachkosten. Personalkosten): Eine Kosteneinschätzung ist nicht möglich (Sachverständigerkosten extern). 3. Empfehlung zum weiteren Verfahren Zustimmung i@%—— Bernd Nottebaum