BRS Schwerin


Landeshauptstadt Schwerin Dienstanweieung zur Einrichtung neuer Planstellen, zur Wieder«lNeubesatzung freier bzw. freiwerdender Stellen und zur Aufgabenübertragung 03I2019 10 25.04.2019 Bearbeiterin: Frau Jahnke E—Mail: 02 Herrn Oberbürgermeisler Dr. Badenschier o.l/i.A. Antrag auf StellenbesetzunglFunktionsbesetzung des Fachdienstes vom 49 20.03.2019 zur Besetzung der El Stelle 08159 [Lil Funktion Sachbearbeiter*in Unterhaltsvorschuss Der beigefügte o.g. Antrag auf Stellenbesetzung/Funktionsbesetzung wird Ihnen mit der Bitte um Entscheidung übersendt. Durch den Fachdienst Hauptverwaltung wird wie folgt Stellung genommen: Es handelt sich bei der Stelle um eine Neueinrichtung zum Stellenplan 2019/2020 und damit um eine personelle Erstbesetzung mit der Funktion Sachbearbeiter*in für den Unterhaltsvorschuss mit einer Ausweisung nach am TVÖD. Insbesondere sind die Unterhaltssicherung minderjähriger Kinder sowie der zivilrechtliche Rückgriff gegenüber dem Kind oder den Elternteilen zu bearbeiten. Um diese zivil— und zivilprozessrechtlich festgestellten Ansprüche durchzusetzen, erhält die Geltendmachung gegenüber dem eigentlich verpflichteten Elternteil. zeitlich und inhaltlich an immer mehr Bedeutung. In der Fachgruppe UVG (49.2.2) sind insgesamt 14 Stellen (davon 1 Teamleitung) mit dieser Aufgabe vorgehalten. Die Anzahl der laufenden. sich in wiederkehrender Bearbeitung befindlichen, Unterhaltssicherungsfälle beträgt derzeit ca. 2.100. hinzu kommen etwa 3.000 reine Rückgrifffälle, in denen die Zahlungen bereits eingestellt wurden. ['] Landeshauptetadt Schwerin Dienstanweisung zur Einrichtung neuer Planstellen, zur Wieder-[Neubesetzung freier bzw. freiwerdender Stellen und zur Aufgabenübertragung 03/2019 Personalkosten in Höhe von IE] geplant 54.000,00 € sind im aktuellen Haushalt; D nicht geplant [] Gesamtpersonalkostenansatz wird bei externer Stellenbesetzung — nicht -» eingehalten Refinanzierung: EI ja nein vorläufige Haushaltsführung: Ill ja nein (stehe Begründung zur Unabwatsbarkett durch den Fachdlenst) {JW/3 21 Unterschrift FGL O/rgentsation M @“ \L{/t ‚" Unterschrift FDL‘Hauptvenrvaltung Entscheidung der Oberbürgermeisterinldes Oberbürgermeisters Die Besetzung der Stelle/Funktion wird Egenehmigt |] nicht genehmigt. & w.,„é, Unterschrift Oherbürgermeisterin/Oberbt'zrgermeieter {21