BRS Schwerin


Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin Ortsbeirat Görries Schwerin, 2019-03-11 Bearbeiter/in: Frau Schulz Telefon: e-mail: 545 - 1025 GSchulz@schwerin.de Protokoll über die Sitzung des Ortsbeirats Görries am 20.02.2019 Tagungsort: Restaurant „Seeidyll“ Beginn: 19:00 Uhr anwesende Mitglieder: Herr Jammer-Lühr Herr Arndt Herr Lorentz Entschuldigt: Frau Gerloff Herr Klein TOP 1 Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. TOP 2 Die Tagesordnung wird beschlossen. TOP 3 Das Protokoll vom Januar 2019 wird einstimmig angenommen. TOP 4 Zur Spielplatzkonzeption: - Die Stellungnahme des Seniorenbeirats zur Spielplatzkonzeption wird durch den Ortsbeirat unterstützt. - Der Ortsbeirat Görries ist der Auffassung, dass bei grundsätzlich bei der Entwicklung aller Spielplätze mehr an andere Ziel- und Altersgruppen gedacht werden muss, als nur an Kinder. Für die Aufsichtspersonen sollten auch Möglichkeiten der körperlichen Betätigung bestehen, bspw. Tischtennisplatten. Auch sollte für ältere Menschen ein Angebot geplant werden. - Zum Spielplatz Dwang regt der Ortsbeirat ausdrücklich an, dass die Stadt eine Tischtennisplatte errichtet. Diese war einst dort und ist abgebaut worden. 1/2 - Der Spielplatz an der Mittelstelle sollte als Ballspielplatz genutzt werden können; wird aber gelegentlich als Hundeplatz missbraucht, weshalb eine Einzäunung erforderlich ist. Zusätzlich sollte in der Nähe ein Hundekotbeutelspender mit Entsorgungsmöglichkeit eingerichtet werden. TOP 5 Öffnung des Schulzenweges: - Hinsichtlich des Ausbaus der Kreuzung Rogahner Straße / Schulzenweg richtet der Ortsbeirat die Anfrage an die Stadtverwaltung, ob es eine entsprechende Schleife zur Erkennung von Abbiegeverkehr auch im Schulzenweg geben wird. Herr Lorentz führt in das Thema ein und liest die Stellungnahme der Stadtverwaltung vor. Die anwesende Öffentlichkeit (ca. 12 Gäste) ist der Meinung, dass der Schulzenweg für den Verkehr geöffnet werden sollte, auch während der Bauphase. Begründung: Den Anwohnern der Siedlung nördlich der Rogahner Straße (Breite Straße usw) entstehen unzumutbare Wege mit dem KFZ, um von oder zu ihren Häusern zu gelangen. Durch die Öffnung des Schulzenweges würde das vermieden. Die Baustelleneinrichtung ist zu verlegen unter die Brücke der Umgehung. - Innerhalb des Gremiums Ortsbeirat wird mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern darüber diskutiert, ob bei Öffnung des Schulzenweges die Gefahr besteht, dass Verkehre angelockt werden, die nicht auf das Zielgebiet Görries gerichtet sind, sondern von Ortskundigen möglicherweise als Abkürzung in die Innenstadt missbraucht werde. Durch geeignete Beschilderung , ließe sich das wohl weitestgehend vermeiden. - Der Ortsbeirat beschließt, die Stadtverwaltung möge während der Baumaßnahme Rogahner Straße schnellstmöglich den Schulzenweg öffnen, um die Zufahrtsmöglichkeit in die Breite Straße und in die Rogahner Straße - in jedem Falle aber in die Breite Straße - zu ermöglichen (2 x ja, 1 x nein). Ende der Sitzung: 21:15 Uhr Für das Protokoll: Martin Lorentz, Vorsitzender des Ortsbeirats __________________________________ Martin Lorentz Vorsitzender _________________________________ Protokollführer (Martin Lorentz) 2/2