BRS Schwerin


Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Schwerin Schwerin, 2018-06-28 Bearbeiter/in: Frau Framke Telefon: e-mail: (0385) 5 45 10 31 cwulff@schwerin.d e Protokoll über die 17. Sitzung des Behindertenbeirates der Landeshauptstadt Schwerin am 26.06.2018 Beginn: 17:30 Uhr Ende: 19:46 Uhr Ort: Stadthaus, Am Packhof 2-6, Multifunktionsraum E.070 Anwesenheit Vorsitzende Stoof, Angelika 1. Stellvertreter des Vorsitzenden Dittner, Erika 2. Stellvertreter des Vorsitzenden Kellputt, Elke ordentliche Mitglieder Blumtritt, Armin Bremer, Michael Fittje, Cornelia Gütschow, Udo Hoellger, Sylvia Niebergall-Sippel, Karin Peters, Igor Roettig, Anke Spieß, Uwe Spitzer, Katja stellvertretende Mitglieder Brunst, Rainer Schulz, Andreas Wittmann, Steffen Zahrndt, Renate Leitung: Angelika Stoof 1/6 Schriftführer: Christin Framke Festgestellte Tagesordnung: Öffentlicher Teil 1. Eröffnung der Sitzung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Festsetzung der Tagesordnung 2. Bestätigung der Sitzungsniederschrift der 16. Sitzung vom 27.03.2018 3. Mitteilungen der Vorsitzenden 4. Auswertung des Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung 5. Mitwirkung der Mitglieder des Behindertenbeirates 6. Berichte aus den Ausschüssen und Arbeitsgruppen 7. Sonstiges Protokoll: Öffentlicher Teil zu 1 Eröffnung der Sitzung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Festsetzung der Tagesordnung Bemerkungen: Die Vorsitzende des Behindertenbeirates der Landeshauptstadt Schwerin, Frau Angelika Stoof, eröffnet die 17. Sitzung des Beirates. Sie begrüßt die Mitglieder des Beirates sowie die anwesenden Gäste. Frau Stoof stellt die form- und fristgerechte Ladung und die Beschlussfähigkeit des Beirates fest. 2/6 Beschluss: Der Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Schwerin bestätigt die Tagesordnung einstimmig. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: Nein-Stimmen: Enthaltung: zu 2 12 0 0 Bestätigung der Sitzungsniederschrift der 16. Sitzung vom 27.03.2018 Beschluss: Der Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Schwerin bestätigt die Sitzungsniederschrift der 16. Sitzung vom 27.03.2018 mit fünf Stimmenenthaltungen. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: Nein-Stimmen: Enthaltung: zu 3 7 0 5 Mitteilungen der Vorsitzenden Bemerkungen: Frau Stoof informiert über die Anfrage beim Oberbürgermeister zur Umsetzung des Lokalen Teilhabeplanes. Umgesetzt wurden derzeit folgende Punkte:  Wahlräume (noch nicht abschließend)  Übersetzung der Stadtvertreterbeschlüsse in Leichter Sprache (schlechte Umsetzung)  Bewusstseinsbildung der Mitarbeiter der Stadtverwaltung- Fortbildung im 3. Quartal  Barrierefreie Büroräume für den Beirat (Umzug in Raum 089 ist erfolgt)  Bordsteinabsenkungen (bereits viele erledigt, z. B. Stadthaus)  Umbau Bushaltestellen (erfolgt fortlaufend)  Sitzbände (derzeit 4 von 10 Bänken aufgestellt) Weiterhin informiert die Vorsitzende über die geplante Anfrage zur weiteren Umsetzung des Teilhabeplanes und zur Ausschreibung der Stelle für einen Behindertenbeauftragten. Herr Bremer berichtet, dass in der Toilettenanlage in der Goethestraße noch kein Umbau des Schlosses für einen EU-Schlüssel erfolgt ist. Nach Angaben des Stadtmarketings ist die Umsetzung mit hohen finanziellen Aufwendungen verbunden. Eine Anfrage zur Kostenaufstellung wird erfolgen. Ebenso wie eine Anfrage zur dauerhaften Bereitstellung von Hörverstärkern im Multifunktionsraum E070. 3/6 Die Beiratsmitglieder geben ihre Vorschläge für künftige Maßnahmen zur Kenntnis:  vermehrte Maßnahmen für Gehörlose  weitere Straßenabsenkungen  Schaffung eines Kurses zum Erlernen der Gebärdensprache- bzw. Übernahme der Fahrtkosten für die lehrenden Honorarkräfte  Überprüfung der eingerichteten Baustellen auf Passierbarkeit für alle Verkehrsteilnehmer, auch Rollstuhlfahrer Frau Dittner macht auf den fehlenden Bericht des Oberbürgermeisters zur Umsetzung des Lokalen Teilhabeplanes aufmerksam. Vorgesehen war nach ihrer Aussage jeweils im 1. Quartal des Jahres einen Bericht zu veröffentlichen. Frau Fittje informiert über die Internetseite www.whellmap.org welche über Rollstuhlgerechte Orte informiert. Der Flyer wird dem Protokoll beigefügt. Frau Spitzer erfragt die Abstimmung des Beirates mit den Wohnungsgesellschaften, um Menschen mit Behinderung bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung stellen zu können. Dazu berichtet Frau Stoof über die gute Zusammenarbeit mit der WGS und die Weiterleitung von Angeboten an Vereine und Verbände. Herr Bremer ergänzt, dass durch die Wohnungsgesellschaft Neue Lübecker in der Lübecker Straße neue Wohnungen entstehen sollen, welche dann nach den Bedürfnissen von Behinderten Menschen ausgerichtet werden können. Herr Peters kritisiert, dass es zu wenige große Wohnungen für Menschen mit Behinderung gibt. Abschließend wird vereinbart, dass sich die Mitglieder mit weiteren Maßnahmen per E-Mail an das Büro wenden. zu 4 Auswertung des Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung Bemerkungen: Es wird angeregt  die Organisation des Protesttages dem zukünftigen Behindertenbeauftragten zu übergeben, da diese sehr umfangreich ist  größere Events mit mehr Beteiligungen von Verbänden und Vereinen zu organisieren  dass alle Mitglieder bei dem Protesttag unterstützen  die Veranstaltung im Freien mit starker Wirkung durch Protest stattfinden zu lassen  evtl. einen Rollstuhlcorso durch die Stadt zu einem zentralen Punkt zu veranstalten  daraufhin weitere Informationen an Interessiert über zwei Stunden zu verteilen  mehr Pressearbeit zu leisten Der Beirat einigt sich auf Sammlung der Vorschläge bis zum 1. Vorbereitungstreffen zum Protesttag 2019. 4/6 zu 5 Mitwirkung der Mitglieder des Behindertenbeirates Bemerkungen: Der Beirat entscheidet sich für folgende Entsendungen der Beiratsmitglieder in die Ausschüsse und Ortsbeiräte Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Liegenschaften – Herr Brunst Ortsbeirat Gartenstadt, Ostorf – Frau Riemer Ortsbeirat Friedrichsthal – Frau Fittje Ortsbeirat Weststadt – Frau Kellput Ortsbeirat Neumühle – Frau Niebergall-Sippel Ortsbeirat Zippendorf – Herr Schulz zu 6 Berichte aus den Ausschüssen und Arbeitsgruppen Beschluss: Ausschuss für Finanzen - Thema der Sitzung Finanzrechnung am 04.09.2018 gemeinsame Sitzung mit Hauptausschuss zwecks Haushalt 2019/2020 Ausschuss für Kultur, Gesundheit und Bürgerservice - Thema der Sitzung z.B. Theaterpakt MUT –Tour Ausschuss für Bauen, Stadtentwicklung und Verkehr - - Lichtsignalanlage Lübecker Straße bei Bau deines Fahrradstreifens, Bau wurde aufgeschoben bis 2020 Bau Schulen auf dem Weststadt Campus – große Berücksichtigung der Barrierefreiheit Abstimmung mit der SDS bezüglich des Radfernweges, Am Friedhof bleiben Tore für behinderte Menschen erhalten, ansonsten entstehen Wildschutzzäune Ausbau in den Lankower Bergen, bei Steigerung von 10 % werden Ruheplätze eingerichtet Überprüfung der Treppen in Schwerin durch Beiratsmitglieder 17.04.18 erfolgte ein Gespräch in der Sport und Kongresshalle zur Platzierung von Rollstuhlfahrern bei Veranstaltungen 25.05.18 Abnahme des Schweriner Hafenfest durch Verwaltung und Behindertenbeirat (sehr gute Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungsmanagement) Ausschuss für Bildung, Sport und Soziales - Bericht über die 1. Fortschreibung der Schulentwicklungsplanung, Erhalt der Förderschulen für Sprache und Lernen bis 2020 5/6 zu 7 Weststadt Campus als Kompetenzschule KDU-Richtlinie, Segregation Sonstiges Bemerkungen: Frau Stoof berichtet über die Teilnahme am Sportfest der Vielfalt und dem Filmemacherfrühstück im Ruderhaus. Es gab Nachfragen zur Teilnahme an den Sitzungen des Beirates. Alse Projekte sind Vorträge zum Barrierefreien Bauen und zur Erläuterungen von Bauzeichnungen vorgesehen. Folgende Termine werden bekannt gegeben:  29.06.18 Veranstaltung der Dreescher Werkstätten  02.07.18 Veranstaltung zur Teilhabe im Kinderzentrum  07.07.18 Fünf-Seen-Lauf- Behinderte Menschen sind ausdrücklich erwünscht gez. Angelika Stoof gez. Christin Framke Vorsitzende/r Protokollführer/in 6/6