BRS Schwerin


Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Schwerin Schwerin, 2018-03-22 Bearbeiter/in: Frau Wulff Telefon: e-mail: (0385) 5 45 10 31 cwulff@schwerin.d e Protokoll über die 15. Sitzung des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Schwerin am 22.03.2018 Beginn: 10:00 Uhr Ende: 11:30 Uhr Ort: Vitanas - Ambulantes Wohnen, Robert-Koch-Str. 16, 19055 Schwerin Anwesenheit Vorsitzender Schwinn, Siegfried 1. Stellvertreter des Vorsitzenden Jöst, Alexander 2. Stellvertreter des Vorsitzenden Kunau, Otmar ordentliche Mitglieder Augsten, Manfred Bank, Sabine Barbara, Dr. Bemmann, Margrit, Dr. Brothandel, Albert, Dr. Gammert, Gislinde Heinrich, Walter Kanis, Gero Kreuzer, Helmut, Dr. Pohl, Klaus-Dieter Raasch, Gabriele Reinke, Karl Rohde, Andrea Stoof, Angelika Tempelhahn, Eva-Maria Werth, Antje stellvertretende Mitglieder Glagla, Hannelore Weinhardt, Christa 1/5 Gäste Zischke, Thomas Leitung: Siegfried Schwinn Schriftführer: Christin Wulff Festgestellte Tagesordnung: Öffentlicher Teil 1. Eröffnung der Sitzung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Festsetzung der Tagesordnung 2. Bestätigung der Sitzungsniederschrift vom 07.12.2017 3. Vorstellung des Vitanas - Ambulantes Wohnen 4. Informationen zum Arbeitskreis "Pflege" 5. Leitanträge des 10. Altenparlaments am 06.06.2018 6. Berichte aus den Ausschüssen, Arbeitsgruppen und Ortsbeiräten 7. Informationen des Vorsitzenden und Sonstiges Protokoll: Öffentlicher Teil zu 1 Eröffnung der Sitzung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Festsetzung der Tagesordnung Bemerkungen: Der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Schwerin, Herr 2/5 Siegfried Schwinn, eröffnet die 15. Sitzung des Seniorenbeirates. Er begrüßt die Mitglieder des Beirates, die Vertreter und Vertreterinnen der Verwaltung sowie die anwesenden Gäste. Besonders begrüßt er die Verantwortlichen des Vitanas Frau Texter und Frau Westphal, sowie Herr Thielmann, Geschäftsführer der Thiera Projektentwicklung GmbH und Herr Thon als Bauleiter. Herr Schwinn stellt die form- und fristgerechte Ladung sowie die Beschlussfähigkeit des Beirates fest. Beschluss: Der Seniorenbeirat bestätigt die Tagesordnung. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: Nein-Stimmen: Enthaltung: zu 2 19 0 0 Bestätigung der Sitzungsniederschrift vom 07.12.2017 Beschluss: Der Seniorenbeirat bestätigt die Sitzungsniederschrift vom 07.12.2017 einstimmig mit einer Stimmenenthaltung. Abstimmungsergebnis: Ja-Stimmen: Nein-Stimmen: Enthaltung: zu 3 18 0 1 Vorstellung des Vitanas - Ambulantes Wohnen Bemerkungen: Herr Thielmann erläutert den Anwesenden die Idee und die Entstehung des Konzeptes zum Bau des Vitanas Ambulantes Wohnen & Pflege- Am Werderpark. In dem Zusammenhang bedankt er sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Schwerin. Frau Texter gibt ergänzend folgenden Informationen:    24 Tagespflegeplätze, nutzbar von Montag bis Freitag oder Montag bis Samstag je nach Notwendigkeit, Beginn morgens – Rückfahrt zur eigenen Häuslichkeit gegen 16/17 Uhr 3 Ambulante Wohngruppen mit je 12 Wohneinheiten mit Einzelzimmern mit rund 20-22 qm und Anteil am Gemeinschaftsraum mit ca. 17 qm, jeweils mit eigenem Bad Pflegegrad ist notwendig, Einschränkungen in Höhe des Pflegegrades nur bei gesonderten Fällen, wie schwerer Demenz mit Weglauftendenz 3/5        Verträge für Pflegeleistungen in den Wohngruppen wird mit Vitanas geschlossen Serviceverträge sind zusätzlich möglich, wie z.B. Hauswirtschaft im Früh- und Spätdienst sind je zwei Mitarbeiter tätig, im Nachtdienst ein Mitarbeiter Zimmer können individuell eingerichtet werden Kosten betragen 600,00 € warm für das Zimmer + Servicepauschale 500,00 € hohes Mitbestimmungsrecht der Bewohner, Wohngruppenrat MDK prüft nicht die Einrichtung aber begutachtet einzelne Pflegebedürftige Informationsmaterial wird der Sitzung beigefügt. zu 4 Informationen zum Arbeitskreis "Pflege" Bemerkungen: Herr Schwinn berichtet über die Tätigkeiten der AG Pflege und macht die Probleme deutlich. Er informiert darüber, dass Herr Clemens, Zentrumsleiter Vitanas Senioren Centrum Im Casino, die AG ins Pflegeheim eingeladen hat. Ziel ist es, dass der Seniorenbeirat sich in die Heimbeiräte einbringen kann. zu 5 Leitanträge des 10. Altenparlaments am 06.06.2018 Bemerkungen: Der Vorsitzende erläutert die Leitanträge des 10. Altenparlaments. An der Veranstaltung am 06.06.2018 werden Frau Bemmann, Herr Heinrich und Herr Schwinn teilnehmen. zu 6 Berichte aus den Ausschüssen, Arbeitsgruppen und Ortsbeiräten Bemerkungen: Ortsbeirat Neumühle, Sacktannen: Herr Heinrich berichtet über die letzte Sitzung des Beirates. Hier haben sich bezüglich der Straßenreinigungssatzung 30 Bürger in der Sitzung beschwert. Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Liegenschaften: Herr Dr. Kreuzer erläutert die Diskussionen zur geplanten Ansiedlung der IGB Goeke Technology Group in Schwerin näher. 4/5 OBR Schelfstadt, Werdervorstadt, Schelfwerder: Herr Dr. Kreuzer informiert die Beiratsmitglieder über die im Ortsbeirat geschilderten Probleme zur Sicherheit und Ordnung im Stadtteilgebiet. zu 7 Informationen des Vorsitzenden und Sonstiges Bemerkungen: Herr Schwinn informiert über folgende Themen:    Termin beim Dezernenten Herr Ruhl am 29.03.2018, bezüglich eines Seniorenpolitischen Konzeptes, geplant ist hinterher eine Pressmitteilung rauszugeben Einladung ins Schleswig Holstein Haus am 28.03.2018 um 19 Uhr zu „Was noch? / Kritik – Provokation – Beleidigung / Was darf die politische Satire?“ Lehrgang des Seniorenbüros für Begleitpersonen Der Vorsitzende informiert über die Anfrage der Stadt bezüglich des Weltsuizidpräventionstages 2018. Anschließend erläutert Herr Jöst etwas zu der Arbeit. Der Beirat einigt sich darauf einen fachkundigen Referenten zu gewinnen, welcher dann auf der nächsten Sitzung im Juni dem Beirat berichtet. Am 29.-30.03.2018 finden die 12. Deutschen Seniorentage statt. Teilnehmen werden Frau Glagla, Frau Tempelhahn, Frau Weinhardt, Frau Dr. Rohde, Herr Schwinn, Herr Heinrich und Frau Wulff. Frau Stoof gibt eine Rückmeldung, ob sie mitreisen wird. Frau Wulff übernimmt die Anfrage zur Kostenübernahme sowie die Organisation der Reise. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden die Teilnehmer informiert. Abschließend verliest Herr Schwinn ein Dankesschreiben an den Seniorenbeirat bezüglich der Gratulation zu einem 90. Geburtstag. gez. Siegfried Schwinn gez. Christin Wulff Vorsitzende/r Protokollführer/in 5/5