BRS Schwerin


STADTVERTRETUNG DER LANDESHAUPTSTADT SCHWERIN 13.04.2018 6. Wahlperiode ANFRAGE der SPD - Fraktion Beratungsstelle des Jobcenters im künftigen Bildungs- und Bürgerzentrum an der Hamburger Allee Medienberichten zufolge soll ein Angebot im zukünftigen Bildungs- und Bürgerzentrum an der Hamburger Allee eine Beratungsstelle des Jobcenters sein. Ich frage den Oberbürgermeister: 1. In welcher Form ist aktuell die Präsenz des Jobcenters im zukünftigen Bildungs- und Bürgerzentrums in Mueßer Holz geplant? Welche Angebote des Jobcenters sind vor Ort geplant? 2. Welche anteiligen Kosten würden auf den kommunalen Haushalt zukommen, wenn im Stadtgebiet Dreesch/Neu Zippendorf/Mueßer Holz a) eine Außenstelle des Jobcenters – analog der Außenstellen im Landkreis LudwigslustParchim – zu den üblichen Öffnungszeiten errichtet werden würde? Welcher Personalaufwand würde entstehen? b) ein Büro des Jobcenters (ohne klassische Sachbearbeitung) zu den üblichen Öffnungszeiten errichtet werden würde, damit die Hilfebedürftigen beispielsweise folgende Sachverhalte erledigen können: - Aufnahme von Änderungen der persönlichen Daten - Aufnahme einer Abmeldung (z.B. Ortswechsel, Arbeitsaufnahme) - Mitteilung einer Erkrankung - Fragen zu Auszahlungsterminen - Fragen zu finanziellen Leistungen - Abgabe und grobe Vorabsichtung von Dokumenten Christian Masch und Fraktion 1