BRS Schwerin


Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße 1 Gliederung: 1. Das Quartier 2. Die prägende Gestalt des Quartiers 3. Fazit – Erhaltungssatzung nach § 172 BauGB Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße 1. Das Quartier: • offene Bauweise • geringe Baudichte • solitäre Stadtvillen auf großzügigen Grundstücken • hoher Grünflächenanteil im Privaten und öffentlichen Bereich • breite Straßenquerschnitte  Geschlossenes städtebauliches Erscheinungsbild  Hohe Wohnqualität Im Innenstadtbereich Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 2 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße Gestaltung nach Vorgaben Der Polizeiverordnung 1935/37: - - - zweigeschossige Häuser Ziegelbau mit weißen Fugen Walmdächer mit 50 °DN rote Tondachziegel Beschränkung des Dachausbaus auf max. 50% Grundfl. und Dachaufbauten Verbot separater Wohnungen im DG oder Keller Garagen zurückgesetzt von der Straßenflucht und abgepflanzt Einfriedung der Vorgärten mit Holzstaketenzaun Vorgartengestaltung als Ziergarten Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 3 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße 2. Die prägende Gestalt des Quartiers Die Allee • Bauflucht zurückgesetzt • tiefe grüne Vorgärten • breite Straßenquerschnitte; • Zufahrten zwischen den Bäumen angeordnet / zurücktretend Die Vorgärten • ca. 5m tiefe Vorgärten; bepflanzt und gepflegt • Zaunanlage zumeist aus Klinker-Pfeilern mit Metall- oder Holzfeldern; • aufgrund der Geländegegebenheiten zum Teil terrassenförmig angelegt • nur Zufahrten / keine Stellflächen  Gepflegtes, grünes Erscheinungsbild Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 4 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße Die Gebäude • zweigeschossige Stadtvillen unterschiedlicher Grundfläche, jedoch größer als EFH • Überhang an ziegelsichtige Bauten (R.-W.-Str.: Ziegelsichtige und geputzte Fassaden im etwa gleichen Verhältnis vertreten) • kleine Erker; dezente Verzierungen mit Formziegeln • vorherrschendes Fensterformat ist stehend bzw. quadratisch mit einer 1-/2- oder 3-achsigen Aufteilung Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 5 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße Die Dachlandschaft • überwiegend Walmdächer; Vereinzelt Satteldächer • Eindeckung mit roten TonDachziegeln; Neueindeckungen Bereits häufig in Anthrazit • ursprüngl. Planung sah nur kleine Dachaufbauten bzw. Vereinzelte Dachflächenfenster Vor; diese haben im Zuge des Dachausbaus deutlich an Präsenz gewonnen  harmonisierende Dachlandschaft (am Kippen) Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 6 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße Das südliche Ende • 2 Reihenhausriegel à 6 WE • bilden im Städtebau den Abschluss der zwei Straßen sowie den Übergang zur Blockrandbebauung entlang der Wittenburger Straße • harmonieren mit Bebauung der Zwei Straßenzüge  Gestaltungselemente finden sich auch hier wieder wenn auch in eigener angepasster Form Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 7 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße 3. Fazit - Erhaltungssatzung nach §172 BauGB • Das Quartier ist von einem sehr harmonisierenden, identitätsstiftenden Erscheinungsbild geprägt • gemeinsame Gestaltungscharakteristika: Dachform/-farbe, Ziegelsichtigkeit, Fensterformate und Anordnung der Baukörper auf dem Grundstück • die Großzügigkeit der Gesamtanlage bewirkt eine hohe Wohnqualität, die das Quartier aufweist und in dieser Form kein vergleichbares Beispiel in Schwerin hat (Ausnahme: Dr.-Hans-Wolf-Str)  Eine Erhaltungssatzung nach §172 BauGB dient dem Schutz der städtebaulichen Eigenart des Gebiets, aufgrund seiner besonderen städtebaulichen Gestalt Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 8 Das Quartier Sebastian-Bach-Straße und Richard-Wagner-Straße • Erhaltungssatzung gilt für: Rückbau (Abbruch) Änderungen Nutzungsänderungen Neuerrichtungen • Begründung enthält Angaben zum: Geschichtlichen Hintergrund Teilbereich Richard-Wagner-Straße Teilbereich Sebastian-Bach-Straße Teilbereich Werner-Seelenbinder-Straße Fachdienst für Stadtentwicklung und Wirtschaft 9