BRS Schwerin


STADTVERTRETUNG DER LANDESHAUSPTSTADT SCHWERIN 6. Wahlperiode Schwerin, 19.05.2017 ERSETZUNGSANTRAG der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN zum Antrag „Erweiterung Parkplatzangebot Zoo“ (Drucksache 01067/2017) Der Beschlussvorschlag wird wie folgt ersetzt: Beschlussvorschlag: 1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, zu prüfen, durch welche Maßnahmen die dringend erforderliche Erweiterung des Parkplatzangebotes für den Zoo Schwerin erreicht werden kann. Dabei ist u.a. zu prüfen - inwieweit das Parkplatzangebot unter Nutzung von vorhandenen Parkplatzkapazitäten des nahgelegenen Einzelhandels (Lidl, Aldi) und anderer Parkräume (z.B. Tiefgarage AOK) erweitert werden kann, - ob durch geeignete Maßnahmen die Nutzung des ÖPNV für Zoobesucher attraktiver gemacht und somit die Parkplatzsituation entschärft werden kann (z.B. durch Anrechnung des Fahrtickets auf den Eintrittspreis, stärkere Bewerbung des Park & Ride-Angebotes, Leihfahrradsysteme an Park & Ride-Plätzen usw.). 2. Der Oberbürgermeister unterbreitet bis zur Sitzung der Stadtvertretung am 18.09.2017 Vorschläge für eine Lösung des Parkplatzproblems am Schweriner Zoo und stellt die notwendigen Maßnahmen einschließlich der Kosten und der möglichen Finanzierung nachvollziehbar dar. Begründung: Die Möglichkeiten, mit dem PKW am Schweriner Zoo zu parken, sind an Tagen mit hohen Besucherzahlen schnell erschöpft. Um hier Abhilfe zu schaffen, ist es notwendig, den Besucherinnen und Besuchern des Zoos, des Kletterwaldes und der Minigolfanlage entweder weitere Parkplätze zu erschließen oder die Erreichbarkeit der Einrichtungen mit Hilfe des ÖPNV so attraktiv zu gestalten, dass von möglichst vielen Besucherinnen und Besuchern auf die durchgehende Anreise mit dem PKW verzichtet und der ÖPNV genutzt wird. Mit freundlichen Grüßen Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen