BRS Schwerin


Stadtvertretung der Landeshauptstadt Schwerin Datum: 2016-10-10 Antragsteller: Bearbeiter/in: Fraktionen/Stadtvertreter/ Ortsbeiräte Mitglied der Stadtvertretung Ralph Martini (ASK) Telefon: Antrag Drucksache Nr. öffentlich 00855/2016 Beratung und Beschlussfassung Stadtvertretung Betreff BRS auf Internetseite der Landeshauptstadt verlinken Beschlussvorschlag Das derzeit ehrenamtlich und privat betriebene Portal www.brs-schwerin.de wird auf der Internetseite der Landeshauptstadt Schwerin www.schwerin.de verlinkt. Urheberrechts- und Rechtsbelange werden durch die Verwaltung mit dem Anbieter verhandelt. Begründung Das derzeitige Informationssystem bis.schwerin.de ist für Nutzer des Recherchesystem, die seit Jahren online Informationen abrufen in sich schlüssig und gut zu bedienen. Allerdings sind Nutzerinnen und Nutzer, die sich selten und über andere Geräte (Tablet, Smartphones, Netbooks) über die aktuellen Belange der Stadtpolitik informieren wollen, meist aufgrund anderer optischer Darstellungen benachteiligt. Um dieser Benachteiligung entgegen zu wirken gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen könnte das System des Bürgerinformationssystems teuer und für viel Geld „responsible“ (Anzeig-, und Nutzbarkeit für mobile Geräte) gemacht macht werden, oder Schwerin verlinkt zusätzlich ein bestehendes Recherche System - das www.BRSschwerin.de. Zweite Variante dürfte finanziell günstiger sein, da es 1. besteht, und 2. bisher kostenfrei läuft. 1/2 Entsprechende Verhandlungen sind mit dem Betreiber zu führen. Sollte eine finanzielle Unterstützung notwendig sein, könnte die Verwaltung der Landeshauptstadt Schwerin über die Aufsichtsräte in den verschiedenen Gesellschaften Sponsoring für die Umsetzung des Projektes anregen. über- bzw. außerplanmäßige Aufwendungen / Auszahlungen im Haushaltsjahr Mehraufwendungen / Mehrauszahlungen im Produkt: --- Die Deckung erfolgt durch Mehrerträge / Mehreinzahlungen bzw. Minderaufwendungen / Minderausgaben im Produkt: --- Die Entscheidung berührt das Haushaltssicherungskonzept: ja Darstellung der Auswirkungen: --- nein Anlagen: keine gez. Ralph Martini Mitglied der Stadtvertretung (ASK) 2/2