BRS Schwerin


60.2 2017-06-16/545 1655 Bearbeiter/in: Frau Gorniak E-Mail: bgorniak@schwerin.de / ‚. III 01 Stadtvertretung am 26.06.2017 hier: 01097/2017 Entwicklungskonzept für Kaninchenwerder Beschlussvorschlag: Die Stadtvertretung möge beschließen: Der Oberbürgermelster wird aufgefordert, ein Entwicklungskonzept für die Zukunft der Insel Kaninchenwerder vorzulegen. In das Konzept sollen unter anderem ff. Aspekte einfließen: - touristische Nutzung bessere Verkehrsanblndung Sicherstellung der gastronomischen Versorgung Naturschutzaspekte Kaninchenwerder und Weltkulturerbeantrag Zukunft des Projektes „Insel der Chancen" und Einbindung des arbeitsmarkt- und sozialpädagogischen Ansatzes der Jugend— und Integrationsflrma in künftige Planungen Für die Erarbeitung soll der Oberbürgermeister auf die Hochschule Stralsund oder andere geeignete Partner mit dem Ziel zugeben, ein solches Konzept erarbeiten zu lassen. Es soll in jedem Fall verschiedene Varianten der Entwicklung aufzeigen bzw. zur Auswahl stellen. Aufgrund des vorstehenden Beschlussvorschlags nimmt die Vennaltung hierzu Stellung: 1. Rechtliche Bewertung (u.a. Prüfung der Zulässigkeit; ggf. Abweichung von bisherigen Beschlüssen der Stadtvertretung) Der Antrag ist rechtlich zulässig. 2. Prüfung der finanziellen Auswirkungen zum bestehenden Haushaltssicherungskonzept Kostendarstellung für das laufende Haushaltsjahr (Mehraufwendungen, Mindererträge o.ä.) Kostendarstellung für die Folgejahre 3. Empfehlung zu weiteren Verfahren Für die Insel Kaninchenwerder wurde bereits im Jahr 2010 ein „Konzept zur touristischen Nutzung insbesondere des südlichen Teils des Naturerfahrungsraumes Insel Kaninchenwerder" durch das Büro NETZ-Projekt, Herrn Carsten Hedwig, erstellt. Das Konzept hat nach wie vor Gültigkeit und ist Grundlage der gegenwärtigen Arbeit, daher wird empfohlen, dieses bei jeder weiteren gutechterlichen Betrachtung zu beachten. Dem Antrag kann zugestimmt werden. % ß,%"/ Bernd Nottebaum