BRS Schwerin


Antrag auf StellenbesetzunglFunktionsbesetzung des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst (Dezentrale Ressourcenverantwortung) FD 37 Bearbeiter/in: Dr. S. Jakobi e—Mail: 5000-100 ?. über den Beigeordneten ill ./ 2. zur Entscheidung an 08 3. z.w.V. 10 Antrag auf StellenbesetzunglFunktionsbesetzung Gemäß den Regularien zur Beantragung von Stellenbesetzungen/ Funktionsbesetzungen wird die Besetzung der nachfolgenden Stellen/Funktion beantragt: Stellen-Nr. : 06335 Stellen-[Funktionsbezeichnung : Notfallsanitäter*in (EN) El befristete Besetzung [Zi unbefristete Besetzung Personalkosten in Höhe von geplant Refinanzierung : € 52.000,00 sind im aktuellem Haushalt: Ei nicht geplant tz ja El nein (wenn ja. bitte Refinanzierungsgeber und deren Höhe angeben) Refinanzierungsgeber . :Benutzungsentgelte Rettungsdienst Refinanzierungshöhe :100% (Personalkosten für die 0.9. Stetle in % oder €) Vorläufige Haushaltsführung: lZ<l ja El nein (wenn ja, siehe Begründung) Begründung: (ggf. als Anlage beizufügen) Die Notwendigkeit der StellenbesetzunglFunktionsbesetzung ist hinreichend, aus der Aufgabe und Funktionsfähigkeit heraus zu begründen. lnsbesondere ist auf die gesetzliche Aufgabenwahrnehmung und dgl. hinzuweisen. Im Fall der vorläufigen Haushaltsführung ist, gemäß 5 49 KV die Unabweisbarkeit der Maßnahme zusätzlich darzustellen. [“] Antrag auf StellenbesetzunglFunktionsbesetzung des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst (Dezentrale Ressourcenverantwortung) Begründung: In Abstimmung mit den Krankenkassen wurde die Vorhaltung für den Rettungsdienst festgelegt und durch die Sozialleistungsträger die Kostenübernahme für die entsprechenden Personalstellen erklärt. Der Arbeitsvertrag mit der bisherigen Stelleninhaberin wurde auf eigenen Wunsch gelöst, die Stelle ist damit vakant und zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. Interne Bewerber*innen stehen auf Grund der spezifischen fachlichen Anforderungen nicht zur Verfügung. Zur Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit des Rettungsdienstes insbesondere bei der Besetzung der Rettungstransportwagen bzw. der Notarzteinsatzfahrzeuge mit qualifizierten Notfallsanitäter*innen ist eine Nachbesetzung der vakanten Stelle zwingend erforderlich. Anderenfalls können die erforderlichen Fahrzeuge nicht zum Einsatz gebracht werden, wodurch kurzfristig negative Auswirkungen für die Notfallversorgung zu befürchten sind oder weitere Überstunden/Mehrarbeit anfallen wird. J & k0 bi , S te p h 8 5r2?22chrieben von Jakobi. Stephan Datum: 2019.04.24 09:38:32 +02'00' Fachdienstleitung Gegenzeichnung der/des Beigeordneten QDILIM\ NÄ%Y“ Beigeordnetelßeigeordneter Entscheidung der Oberbürgermeisterinldes Oberbürgermeisters Die Besetzung der Stelle/Funktion wird 46],genehmigt ‚n. . El nicht genehmigt. ;”l BCE” %)afiézw *:r ä““"" 3 Oberbürgermeisterin/Oberbürgermeister [2]