BRS Schwerin


Aibi FE. 1 N G A N G 7 \“ Marine Marinekommando - 2. Ava. 2018 Wir. Dien'en. Deutschland. Chef des Stabes CÜU - Etaktion Marmekommando - Kopernrkusstraße 1- 18057 Rostock Kopernikusstraße 1 18057 Rostock Herrn Tel.: 0049 (0)381 802-51120 Mitglied des Landtages . Fax: 0049 (0)381 802-8600 51029 E-Mail: AndreThimm@bundeswehr.org SGbäStläfl Ehlers CDU-Fraktion Schwerin Am Packhof 2-6 lntemet:www.marine.de Datum: 31. Juli 2018 19053 Schwerin Betr.: Initiative der CDU-Fraktion in der Stadtvertretung Schwerin zur Namensgebung einer'neuen Korvette Bezug: 1, Ihr Schreiben an das Landeskommando Mecklenburg-Vorpommern vom 27.07.2018 40%! WWW 116w. WW, gern möchte ich Ihre Anfrage, die vom Landeskommando Mecklenburg—Vorpommern an die Marine weiter gegeben wurde, beantworten. Die Verbundenheit der Stadt Schwerin mit der Bundeswehr und der Marine ist der Marineführung wohl bekannt. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der Namensfindungsprozess für die neuen Korvetten aus der Ergänzungsbeschaffung bereits abgeschlossen ist. Die Stadt Schwerin konnte dabei nicht berücksichtigt werden, da sich erstens eine deutlich größere Zahl von Bundesländern, Städten und Gemeinden um die Übernahme von Patenschaftenbemüht, als Neubauten zulaufen und zweitens bis heute keine Bewerbung der Stadt Schwerin vorlag. Ich darf Ihnen aber versichern, dass die Stadt Schwerin bei der Entscheidung über die Namensgebung für zulaufende Boote der Bundeswehr zukünftig mitbetrachtet werden wird. Bei der derzeitigen Namensgebung in der Marine werden grundsätzlich Schiffe nach Bundesländern und Boote nach Landkreisen, Städten oder Gemeinden benannt. Der Aufwand, die Kosten und der Nutzen einer Patenschaft sind stets abhängig von den handelnden Personen und der sich daraus entwickelnden Intensität der Patenschaft. So 1von2 Marinekommando Chef des Stabes gibt es derzeit Patenschaften, die sehr intensiv mit dem Träger gelebt werden; es gibt aber auch Patenschaften, die weniger intensiv gelebt werden. Die Ausgestaltung der Patenschaft wird also durch den Träger und die Dienststelle bestimmt. Daher sind entstehender Aufwand und zu emartende Kosten nicht realistisch abschätzbar. m !(wa erl\fivw www @@ ll MW” Kähler Konteradmiral 2von2