BRS Schwerin
Bürger-Recherche-System für die Schweriner Lokalpolitik

Sortierung nach: Relevanz | Datum: neu zuerst | Datum: alt zuerst
Suchmaschinen: BIS | Google

9 Ergebnisse

Beschlussvorlage
02.01.2008 - Drucksache: 01904/2008
Vorgang: Aufstellungsbeschluss B-Plan Nr. 59.08 "Wochenendhausgebiet Touristenweg"
„Wochenendhausgebiet Touristenweg“ aufzustellen. Begründung 1. Sachverhalt / Problem Das Wochenendhausgebiet Touristenweg liegt am Steilufer des Neumühler Sees im Stadtteil Friedrichsthal ... Das Gebiet Touristenweg liegt am Steilufer des Neumühler Sees im Stadtteil Friedrichsthal und ist umgeben von Wald und Landschaftsschutzgebietsflächen. Das Gebiet wird bauplanungsrechtlich

Beschlussvorlage
30.11.2009 - Drucksache: 00014/2009
Vorgang: Bebauungsplan Nr. 59.08 "Wochenendhausgebiet Touristenweg" - Auslegungsbeschluss -
Touristenweg liegt im Stadtteil Friedrichsthal am Steilufer des Neumühler Sees. Im Flächennutzungsplan ist die Fläche als Sonderbaufläche „Wochenendhausgebiet“ dargestellt. Um die Nutzung

Anlage 4 : Begründung zum Bebauungsplan
03.04.2013 - Drucksache: 01446/2013
Vorgang: Bebauungsplan "Wohnpark am Werderkanal - Nord"
oder als Steilufer unzugänglich sind oder aus naturschutzrechtlichen Gründen nicht bebaut werden können. In städtischen Potenzialanalysen z. B. zu (gewerblichen) Marinas

Mit der Suchbenachrichtigung werden Sie per E-Mail über neue Dokumente zu Ihrer Suche nach "Zum Steilufer" informiert.

160601_Buga-SN25_Ergebnisbericht-Lesefassung_final2
30.05.2016 - Drucksache: 00750/2016
Vorgang: Durchführung eines Bürgerentscheides zur Bewerbung um eine Bundesgartenschau 2025 in Schwerin
am Steilufer des Schweriner Sees mit Park im Waldgebiet Die Kultusminister der Länder haben das Schloss-Ensemble am 12. Juni 2014 auf die deutsche Vorschlagsliste der UNESCO-Welterbe

160601_Buga-SN25_Ergebnisbericht-Praesentationsfassung_final2
30.05.2016 - Drucksache: 00750/2016
Vorgang: Durchführung eines Bürgerentscheides zur Bewerbung um eine Bundesgartenschau 2025 in Schwerin
Wismar als Teil des UNESCO-Welterbes Wiligrad Schloss am Steilufer des Schweriner Sees mit Park im Waldgebiet Thematische Verknüpfung Mit der BUGA 2025 / 2029 wird an der Fortführung

Anlage 5 : Umweltbericht
03.04.2013 - Drucksache: 01446/2013
Vorgang: Bebauungsplan "Wohnpark am Werderkanal - Nord"
wie Flach- und Steilufer, Uferunterspülungen und -auskolkungen, Bereiche unterschiedlicher Durchströmungen, Sand- und Kiesbänke, Altarme an Fließgewässern, Röhricht- und Schilfzonen

Anlage2 Protokoll Broschüre Jakobskreuzkraut SH 2013
28.05.2015
Sitzung: 10. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gefahrenabwehr und Ordnung
sind in Schleswig-Holstein wahrscheinlich die Steilufer der Ostsee und die lichten Steilhänge der Untertrave. Von dort aus breitete sich die Art kontinuierlich auf Weiden, Wiesen und Wälder

Anlage1 Protokoll FFH-VU Steganlagen Schweriner See
28.05.2015
Sitzung: 10. Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gefahrenabwehr und Ordnung
des Vorhabens verbleiben ungestörte Ansitzwarten und potentielle Brutplätze. Am Schloss Willigrad sind Steilufer vorhanden, die dem Eisvogel als Bruthabitat dienen

Landschaftsplan Text lang
06.09.2006 - Drucksache: 01299/2006
Vorgang: Fortschreibung Landschaftsplan Schwerin - Offenlagebeschluss
mit fossilen Steilufern und einer die gesamte Insel umziehenden Terrasse dar. Oberflächenform der Insel durch die ehemalige landwirtschaftliche Nutzung und Abbau von Ton, Sand

Vorkommen über die Zeit

Vorgang

Ergebnisse zu dieser Kategorie einblenden

Sitzung

Ergebnisse zu dieser Kategorie einblenden